Projekte Kipa Kenya

Kinderheim

Projekt von Barbara König

Ein Kinderheim für über 40 Kinder und Jugendliche ermöglicht ein Aufwachsen in geschütztem Rahmen und familienähnlichen Strukturen – Erste Schritte zur Selbständigkeit.

Die Schweizerin Barbara König betreut seit 2003 Waisenkinder aus den Slums von Nairobi in Kenia. Was als kurze Vertretung für eine schwedische Freundin begonnen hat, hat sich in der Zwischenzeit zu einer 15jährigen Herzens-Angelegenheit mit einem Kinderheim und einem Schulprojekt für Kinder aus den Slums entwickelt.

Barbara arbeitet immer noch Teilzeit als Flight Attendant und finanziert damit ihren eigenen Lebensunterhalt und einen Teil der Kosten ihres Kinderheimes.

Ein kleines Team um Barbara kümmert sich um insgesamt ca. 60 Kinder und Jugendliche aus der Region von Ngong. Das Kinderheim ermöglicht ein Aufwachsen in geschütztem Rahmen und familienähnlichen Strukturen und bedeutet somit einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zur Selbständigkeit.
Im Weiteren werden Schulgelder und Studiengebühren bezahlt und andere Kosten gedeckt, welche die Kinder/Jugendlichen dringend benötigen (Essen, Kleider, Medizin…).

Ein Traum geht in Erfüllung – Bau des neuen Kinderheimes ist abgeschlossen

Anfang Februar 2016 hat "Youth for hope" dank grosszügigen Spenden die Gelegenheit gepackt: Der Verein hat die Nachbar-Parzelle des momentan genutzten Grundstücks gekauft! Der Kauf dieser Parzelle machte vor allem auch Sinn, weil in der Umgebung von Nairobi die Mieten und die Landpreise richtiggehend „explodieren“. Um dieser Willkür nicht weiter ausgesetzt zu sein, war der Kauf dieser Parzelle ein wichtiger Schritt.

Im September 2017 konnte schliesslich mit dem Bau des neuen Kinderheimes gestartet werden.
Und nicht einmal 10 Monate nach Baubeginn ist das ersehnte, neue Heim fertiggestellt worden und anfangs August 2018 konnte das neue Zuhause bezogen werden.

Auf der Projektseite von „Youth for hope" erfahrt ihr (mit vielen Bildern unterlegt) mehr über die  einzelnen Etappen der Bauarbeiten.

In der Schweiz wird das Kinderheim vom Verein „Youth for Hope“ getragen. Der Verein unterstützt Barbara bei der Suche nach Spendengeldern für das Kinderheim und die restliche Betreuung der Kinder und Jugendlichen.

Im Januar 2013 haben Rene und Hilla Schmid, die Arbeit von Barbara König kennengelernt. Sie haben sich davon überzeugt, dass sie mit ihrem Kinderheim „Youth für hope“ eine äusserst wertvolle Arbeit in diesem schwierigen Umfeld leistet. Kipa Kenya hat sich deshalb entschlossen das Projekt von Barbara König aktiv und finanziell (über Patenschaften) zu unterstützen.

Mehr Infos über dieses Projekt findet man unter www.youthforhope.ch

Folge uns!

Verein Kipa Kenya, Sunnmatt 34b, 3305 Iffwil
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenkonto: PC 85-680493-3, IBAN: CH86 0900 0000 8568 0493 3

Kipa Kenya ist als gemeinnützige Organisation anerkannt und deine Spende kann von den Steuern abgezogen werden!